8. April 2013

Lost Places 6: Bankierssitz, Klinik, Filmkulisse

Die Villa Wertheimber in Bad Homburg

Anfang November 2012 unternahm ich eine sehr spannende Fototour zur leer stehenden Villa Wertheimber, in deren Räumlichkeiten ich mit freundlicher Genehmigung der Stadtverwaltung Bad Homburg eine Reihe schöner Aufnahmen für meine Lost-Places-Serie machen konnte. Wobei sich dieser Ort einmal nicht heruntergekommen, verfallen oder morbide präsentierte, sondern einfach nur verlassen, ausgeräumt und leer.
Villa Wertheimber - Grundriss
Die Villa liegt im Gustavsgarten, einem Areal, das der Landgraf Friedrich VI. Joseph von Hessen-Homburg im Jahr 1822 seinem jüngeren Bruder Gustav schenkte, der dort einen Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens anlegen ließ. Er vererbte diesen Park an seine Tochter, die ihn 1898 an den Frankfurter Bankier Wertheimber verkaufte. Wertheimber hat um 1900 in dem Park eine schloßartige, prächtige Villa im italienischen Landhausstil als Sommerresidenz bauen lassen. In der NS-Zeit fiel sie (ob enteignet oder regulär verkauft, scheint nicht ganz klar zu sein) an das Deutsche Reich und wurde von der Marinemusikschule genutzt.

Nach Kriegsende wurde in der Villa vom Frankfurter „Verein Hirnverletztenheim” ein Zentrum für die Rehabilitation von Hirnverletzten und Schlaganfallpatienten eingerichtet, das zwischen 1970 und 1980 moderne, funktionale Anbauten erhielt und in „Neurologische Klinik Bad Homburg” umbenannt wurde. Die Villa selbst wurde in jener Zeit für die Verwaltung der angrenzenden Klinik und als repräsentatives Empfangsgebäude genutzt. Als der Trägerverein aufgrund rückläufiger Belegung der Betten durch die Krankenkassen in finanzielle Schwierigkeiten geriet, wurde die Klinik Ende 2003 geschlossen. (Fotos aus den verlassenen Klinikanbauten gibt's hier) Seitdem lagen die 1988 unter Denkmalschutz gestellten Parkflächen und die Villa viele Jahre brach. Erst im März 2011 hat die Stadt Bad Homburg nach zähen Verhandlungen das Areal für 7,2 Millionen Euro erworben. Die Neubauten der ehemaligen Neurologischen Klinik werden zur Zeit abgerissen, bereits im Mai 2012 ist der Gustavsgarten als öffentlicher Park für Besucher wieder geöffnet worden. In die Villa soll nach dem Willen des Magistrats nach erfolgter Sanierung im Laufe des Jahres 2017 Stadtarchiv einziehen: Der Lesesaal für Archivnutzer soll in das erste Obergeschoss kommen, die repräsentativen Räume im Erdgeschoss sollen für Veranstaltungen genutzt und vermietet werden.

Ein kurzes Zwischenspiel, quasi eine temporäre Wiederbelebung, erlebte die Villa im Jahr 2008/09, als sie über 200 Drehtage lang für die ARD-Serie Geld.Macht.Liebe genutzt wurde. Die Villa fungierte in der Serie - eine Art deutsches „Dallas” - als Sitz der fiktiven Bankiersfamilie von Rheinberg. Für die Dreharbeiten wurde die Villa wieder ordentlich in Schuss gebracht, mit historischen Möbeln, edlen Leuchtern und anderen Requisiten ausgestattet. Die Serie lief 2009, wurde nach der ersten Staffel aufgrund schlechter Quoten aber wieder eingestellt.

In diesem renovierten, aber verlassenen Zustand traf ich die Räumlichkeiten an, als ich die Villa für die unten gezeigten Fotoaufnahmen betrat. Ich habe teilweise extreme (Weitwinkel-)Perspektiven gewählt und für die Bearbeitung die Farben leicht entsättigt, um dem Thema „leerstehende Villa” mit den Konnotationen „Leere”, „Kälte”, „Einsamkeit”, „Verlassenheit”, „unheimliche Atmosphäre” etc. gerecht zu werden. Bei einigen der Motive, z.B. Treppenhaus oder Flure, sind mir spontan auch Szenen aus Hitchcock-Filmen in den Sinn gekommen...
Villa Wertheimber 1
Villa Wertheimber 2
Villa Wertheimber 3
Villa Wertheimber 4
Villa Wertheimber 5
Villa Wertheimber 6
Villa Wertheimber 7
Villa Wertheimber 8
Villa Wertheimber 9
Villa Wertheimber 10
Villa Wertheimber 11
Villa Wertheimber 12
Villa Wertheimber 13
Villa Wertheimber 14
Villa Wertheimber 15
Villa Wertheimber 16
Villa Wertheimber 17
Villa Wertheimber 18
Villa Wertheimber 19
Villa Wertheimber 20
Villa Wertheimber 21
Villa Wertheimber 22
Villa Wertheimber 23
Villa Wertheimber 24
Villa Wertheimber 25

Alle Blogbeiträge 2013

Lichter der Stadt 2
leipziger strasse
Paris 04
24. Dezember 2013
Lichter der Stadt
Und wieder zum Jahresende ein Text von Maria Jerchel. Diesmal ein Auszug aus dem Romanprojekt "Keine Sterne über Frankfurt". [mehr...]
7. Dezember 2013
Die Leipziger Straße
Ein Riesenpanorama der Leipziger Straße, der zentralen Einkaufsstraße im Frankfurter Stadtteil Bockenheim. [mehr...]
13. November 2013
Paris, Paris
Paris ist ein Eldorado und Sehnsuchtsort für alle Fotografen. Mit diesen Fotos habe ich versucht, den Zauber dieser Stadt einzufangen. [mehr...]
Flughafen Tempelhof 12
Xmas 20
postprocess 7a
23. Oktober 2013
Lost Places 8:
Der Berliner Flughafen Tempelhof

Drei Tage vor Weihnachten 2012 unternahm ich eine beeindruckende Fototour zum leer stehenden Flughafen Tempelhof in Berlin. [mehr...]
4. Oktober 2013
Xmas grotesque
Der Frankfurter Weihnachtsmarkt einmal anders: düster, grotesk, klaustrophobisch. In diesem Sinne: Frohes Fest ;-) [mehr...]
22. September 2013
Postprocess, Folge 4
Neue Beispiele für digitale Bildbearbeitung - wie immer mit ein paar grundsätzlichen Gedanken zu diesem Themenkomplex. [mehr...]
Zoo Hannover 3
Junge Kantorei 12
FDJ-Hochschule Bogensee 21
3. September 2013
Tiere vor der Kamera
Sechs Jahre lebte ich während meines Studiums in Hannover, aber schaffte es nicht ein einziges Mal, den vielgerühmten "Erlebnis-Zoo" der Stadt zu besichtigen. [mehr...]
18. August 2013
Junge Kantorei St. Josef
Ein Shooting von der Generalprobe für das Sommerkonzert der Jungen Kantorei St. Josef in Frankfurt-Bornheim. [mehr...]
30. Juli 2013
Lost Places 7:
Morbides sozialistisches Arkadien

15 Kilometer nördlich von Berlin liegt die ehemalige FDJ-Jugendhochschule "Wilhelm Pieck", die ab den 1950er Jahren als Kaderschmiede fungierte. [mehr...]
YOKO 2
Eberbach-20
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt 11
13. Juli 2013
Inspiring YOKO
Fotografische Impressionen aus der wahrlich inspirierenden Yoko Ono-Ausstellung in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt. [mehr...]
19. Juni 2013
Kloster Eberbach, Teil 1
Das berühmte Kloster Eberbach in der Nähe von Eltville am Rhein. Es kann besichtigt werden, und das Fotografieren (auch mit Stativ!) ist erlaubt. [mehr...]
4. Juni 2013
Frankfurter Büchertempel
Mit freundlicher Genehmigung der "Deutschen Nationalbibliothek" in Frankfurt unternahm ich eine spannende Fototour durch ihre menschenleeren Lesesäle. [mehr...]
paperlayer 5
Goethe 3
Villa Wertheimber 5
18. Mai 2013
paper|layer #1 - #6
Schichten von Papier bilden reliefartige, kristalline Formen in unendlicher Variationsvielfalt. Ein Material von genuiner ästhetischer Qualität. [mehr...]
28. April 2013
Mir will nicht mehr wohl werden als in meinem Hause...
Fotografische Eindrücke aus dem Inneren des Hauses am Frauenplan in Weimar, das der große Goethe seit 1782 bewohnte. [mehr...]
8. April 2013
Lost Places 6: Bankierssitz, Klinik, Filmkulisse
Eine sehr spannende Fototour zur leer stehenden Villa Wertheimber in Bad Homburg, die im Laufe ihrer Existenz verschiedenfach genutzt wurde. [mehr...]
S 8
eisbaer 1
postprocess 5a
21. März 2013
Lebst Du schon,
oder wohnst Du noch?

Impressionen eines Frankfurter Betonungetüms, ein wuchtiges Kolossalwerk. Man fühlt sich klein und erschlagen von dieser Wucht. [mehr...]
25. Februar 2013
Aus Küche und Keller
Die Fotos, die ich in der Jahresausstellung des Fotoclubs Bad Homburg zum Thema "Aus Küche und Keller - Inszenierte Fotos" präsentiert habe. [mehr...]
4. Februar 2013
Postprocess, Folge 3
Und wieder eine neue Folge mit Beispielen für Bildbearbeitung aus meinem Fotofundus mit theoretischen Betrachtungen zu Authentizität und Manipulation. [mehr...]
BW-Schiessstand 4
4. Februar 2013
Lost Places 5: Bundeswehr-Schießstand
Fotos von einem Schießstand eines aufgegeben Bundeswehr-Standorts in der Nähe von Hamburg. Die Natur erobert sich ihren Raum zurück. [mehr...]